Fachbeiträge mit Lösungen aus der Praxis
Fachbeiträge mit Lösungen aus der Praxis

Auch bei attributiven Prüfungen kann nun bei ungültigen Prüfmitteln eine Prüfmittelmeldungen angezeigt werden. Diese erscheint dann beim Starten des Auftrages sofern attributive Fehlermerkmale enthalten sind, die den zugrundeliegenden Prüfanweisungen ungültige Prüfmittel aufweisen. Damit wird sichergestellt, dass auch die attributive Prüfung nicht auf Basis von nicht einsatzfähigen Prüfmitteln erfolgen kann.

Nicht einsatzfähiges Prüfmittel in einer Prüfanweisung
Start des Prüfauftrages verhindert die Prüfung mit mit nicht einsatzfähigen Prüfmitteln
Auch auf die erste Problemstelle wird hingewiesen – hier Überschreitung des Eichtermins
Auch auf die erste Problemstelle wird hingewiesen – hier Überschreitung des Eichtermins

Zum Aktivieren der Funktion, muss in der Datenbank die Prozedur sp_PDAP7_5_TfrmPPM_PruefenStart eingetragen werden, in der der Aufruf sp_PDAP7_5_TfrmPPM_PruefenStartPMV eingetragen ist. Diese Prozedur wird automatisch von PDAP beim Start von Aufträgen für die Prüfung von Gültigkeitsbedingungen ausgeführt. (Die Prozedur sp_PDAP7_5_TfrmPPM_PruefenStartPMV wird auch automatisch mit den aktuellsten PDAP Updates bereitgestellt). Sie können auch das hier anhängliche Skript verwenden, indem Sie es in PDAP als Mitglied der Administratorgruppe, über den Menüpunkt „Tools – Datenbank – Skripte ausführen“ aufrufen.

https://www.pdap.de/wp-content/uploads/2016/03/PDAP7_5_TfrmPPM_PruefenStartPMV_Check_att.sql

Pareto Summen Auswertung mit PDAP
Pareto Summen Auswertung mit PDAP

Bei der Auswertung der Reklamationsfehler mit der Fehlersammelkarte können auch Pareto- und Tortendiagramme darstellt werden, um die Verteilung der Fehler und deren Schwerpunkte besonders deutlich zu visualisieren. Nicht immer ist die Summe der Fehler das anschauliche Kriterium. Oft ist die Anzahl der aufgetretenen Reklamationsvorgänge deutlicher. Gerade wenn hohe Fehlerhäufigkeiten bestimmte Fälle dominieren, kann eine Darstellung nach Vorgängen hilfreicher sein. Die Fehlersammelkarte, sowie Pareto- und Tortendiagramm nutzen dann ebenfalls diese Grundlage. Im Filter der beim Start der Auswertung angeboten wird, gibt es die Option „Auswertung nach Anzahl Reklamationen“. Hier kann eingestellt werden, ob die Fehlersammelkarte, sowie die Visualisierungen nach Fehlersummen oder nach Reklamationsanzahl erfolgten sollen. So kann man jeweils von Fall zu Fall die optimaler Darstellung wählen.

Reklamationsauswertung nach Fehlern
Auswertung nach Anzahl der Reklamationen anstatt nach Fehlern
Reklamationsauswertung in der Fehlersammelkarte nach Reklamationsanzahl
Paretodiagramm nach Reklamationen