25.04. in Wuppertal und 27.04.2017  in Thierstein

  • Prozesse beherrschen und zur Laufzeit bewerten
  • Informationssicherheit gewährleisten
  • „Better together“ Welche Daten in die Cloud passen
  • „Go Smarter on any Device“ neue Ansätze mit App & Co

Hier informieren und anmelden  …

Das Modul FMEA zur Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse ist eine schlanke in das System integrierte Lösung. Für die Strukturierung des Moduls FMEA sind im Wesentlichen die Vorgaben des VDA sowie der QS9000 maßgeblich.

Die FMEA unterstützt eine Revisionierung und ein Maßnahmen-Mahnsystem, welches nach dem Prinzip der Aufgabenliste aufgebaut ist. Das Modul ist außerdem verknüpft mit dem Fehler- Stammdatenkatalog.

Übersicht der Funktionen:

  • Struktur nach VDA und QS9000
  • Integration der Erzeugnis-/ Teiletabellen des PDAP7
  • farbliche Kennzeichnung aller Einstufungen (Ampel)
  • grafische Auswertung der RPZ Werte als ABC –Analyse
  • Sortierungsmöglichkeit nach RPZ Werten und Fehlern
  • automatische RPZ –Analyse, basierend auf den Qualitätsdaten der PPM Zahlen
  • Systemanalyse mit Bäumen für Funktion, Fehler und Ereignisse
  • automatische Korrespondenz mit der Reklamation
  • direkter Zugriff auf Reklamation, Prüf-und Kontrollpläne
  • Einbindung / Verknüpfung der Maßnahmen Workflows aus dem Reklamationsmanagement
  • Ableitung der Kontrollpläne
  • Informationssystem durch Scheduler QRM 1 Services
  • mehrsprachige Stammdatenunterstützung
  • Formulardesigner