Am 21.09.2017 fand in den Lübecker MediaDocks die diesjährige Norddeutsche Fachtagung für die Qualitätssicherung statt. Bereits zum zwölften Male trafen sich Fachleute aus der Region zum Informations- und Meinungsaustausch. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung in Kooperation mit der IHK zu Lübeck und dem Bezirksverein des VDI im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Produzieren für Morgen“ mit dem Arbeitstitel „Digitale Chancen in der QS“ durchgeführt.

Mit einer Vielzahl an interessanten und kurzweiligen Vorträgen vermittelten die Referenten spannende Impulse sowie neue Perspektiven und Chancen, welche sich gerade mit Blick auf die vielzitierte Digitalisierung ergeben.
„Die Welt, wie wir sie kennen, verändert sich rasant“, sagte der stellvertretende DGQ-Regionalkreisleiter Bernd W. Fries zu Beginn der Veranstaltung in seinem Grußwort. Eine Botschaft, die sich in verschiedensten Varianten in allen Vorträgen wiederspiegelte.

Unser Kollege Mark Hausmann eröffnete den fachlichen Teil mit seinem Vortrag „Kennzahlen – Prozesse beherrschen und bewerten“ und vermittelte den Teilnehmern interessante Entwicklungen und neue Möglichkeiten in und mit der CAQ-Lösung PDAP. Management-View, Sunburst-Charts, Risikobewertungen und Neuerungen der IATF16949 sind nur einige Stichworte seines Vortrags.

Um das wichtige Thema „Sicherheit in Web-Anwendungen“ ging es in dem Beitrag von Markus Roppiler, Geschäftsführer der Firma MediaClick! in Lübeck. Von der kleinen Ursache bis hin zur großen Auswirkung wurden die verschiedenen Aspekte anhand von Praxisbeispielen erläutert. Spannend und lebensgefährlich wurde es durch Dr. Alexander Mildner der Greif-Velox Maschinenfabrik. Er beschrieb „Digitale Multilevel-Sicherheitssysteme“ und machte diese an den Gefahren bei der Abfüllung von Flusssäure fest. Dieser Stoff ist extrem gefährlich, aber mittels Digitalisierung der Prozesse zu bändigen. Als letzten Slot vor der wohlverdienten Mittagspause referierten Philipp Herold und Rechtsanwalt Torben Vullriede zum Thema „Datenschutz“ und gaben eine Management-Info zur EU-Datenschutz-Grundverordnung. Wichtiger Hinweis an dieser Stelle, die Übergangsfrist zur Umsetzung endet am 25. Mai 2018.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen von Prozessen und Wissen. Wie Prozesse effektiv und nachhaltig modelliert werden können stellte Matthias Heins von der Firma ViCon plastisch vor. Sein Beitrag „Prozessmodellierung mit ViFlow6“ hat sicherlich viele Teilnehmer neugierig auf das Thema gemacht. In seiner Eigenschaft als Moderator und Wirtschafts-Mediator beleuchtete Bernd W. Fries in seinem Beitrag die Komponente Mensch. Der Titel „Mitarbeiter und Digitalisierung – Mehrdimensionalität für die binäre Umsetzung“ verhieß viel und erfüllte die Erwartungen vollkommen. Ebenfalls um Prozesse und dessen Verbesserung ging es in dem Vortrag vom Markus Zschintzsch. Die „Optimierung von Prozessen in herstellenden Unternehmen“ ist sein tägliches Thema bei Probates-Consulting. In kleinen, leicht nachvollziehbaren Einheiten, erläuterte er Wege der Umsetzung. Das Wissen mehr wird, wenn man es teilt, ist die Essenz aus dem Vortrag von Franziska Raabe. Die Wissens-Expertin der QLuK referierte zu dem Titel „Wissen kann man nicht managen! Sondern?“ und hinterließ eine Fülle von Denkanstößen und praktischen Tipps für die Umsetzung des notwendigen Wissens-Transfer.

Subsummiert war es eine sehr gelungene Fachtagung, was auch durch das überaus positive Feedback der Teilnehmer bestätigt wurde. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei der IHK zu Lübeck und dem Bezirksverein des VDI für die Zusammenarbeit bedanken.

Sollten Sie Interesse an den Inhalten der einzelnen Vorträge haben, finden Sie die Folien hier zum Download.

PDAP Fachtagung 2017 Vorträge (ZIP)

Sprechen Sie uns auch gerne direkt an.

Ihr PDAP-Team

Partner für Analyse, Prozesslenkung und Bewertung

JessenLenz Lübeck
Steinmetzstrasse 3
D-23556 Lübeck
Tel.: 0451 – 87 360 0
Fax.: 0451 – 87 360 66
eMail: info@pdap.de